* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     MY PICS
     USA-Diary



MusicPlaylist

Create your own banner at mybannermaker.com!






USA-Diary

Obama is in Office

Hey!

Nun ist es soweit Obama zieht ein. Bei der Inauguration, der Schwur, hat er sich ein bisschen Vertan, da der Vorsprecher alles auf einmal gesagt hat und nicht in kleinen Happen. Obama's Rede war sehr gut und selbst geschrieben!!!! Vor dem weißen Haus waren ca. 2 Millionen Leute wahrscheinlich sogar mehr.

Der Schwur wurde hinter den Kulissen noch einmal wiederholt, wegen Obama's kleinem Fehler, aber er hat es geschafft und zieht ein!!!!

Haunse

24.1.09 09:31


Being Sick Sux

Hey!

Letzte Woche war wahrscheinlich eine der dümmesten Wochen während meines AUfenthaltes, da ich krank war und nich zur Schule gehen konnte. In Deutschland wäre ich wahrscheinlich ziemlich glücklich gewesen, doch hier in den USA is das hier alles ganz anders. In den USA ist die Schule der Ort wo man alle seine Freunde trifft, da nach der Schule eigentlich niemand meiner Freunde wirklich Zeit hat irgendetwas zu machen.

Während ich krank war habe ich dann Hausaufgaben gemacht und Youtube Videos geguckt, natürlcih auhc geschlafen und mit Tilman in North Carolina geskypet oder getelt. Was ganz gut war, war dass ich auch einige Sachen mit meinen Eltern klären konnte und mit meinen Freunden in Deutschland schreiben konnte.

Miss ya!

24.1.09 09:28


New Years Eve

HAPPY NEW YEAR

Das neue JAhr konnte ich leider nicht mit meiner Gastfamilie verbringen, da mein Gastvater Probleme mit seiner Hüfte hatte, die vor zwei Jahren operiert wurde.

Ich bin dann aber mit Bob, Matt, und deren Family nach Downtown Seattle gefahren, um mir die Feuerwerke von der Space Needle anzusehen. Dabei war noch eine Gastfamily mit zwei Austauschschülern, die eine aus Thailand und die andere aus ... weiß nich mehr Wir sind auf jeden Fall erst einmal Eislaufen gegangen, jedoch war der Ring nicht sehr groß und das Eis war auch nicht das beste. Aber egal es hat trozdem Spaß gemacht. Nach dem Eisskaten sind wir dann in das IMAX Movie THeater gegangen um uns den Film The Day The Earth Stood Still anzusehne. Das IMAX ist ein Kino mit dem größten Screen der Welt. Die Leinwand ist vllt 20-25 m breit und 6 Stockwerke hoch. Es war riesig und der Film war auch gut. Nach dem Film sind wir dann in den Food Court gegangen um etwas zu essen. Ich hatte einen sehr guten Burger.

Dann ging es los zurück zum Parkplatz, von wo aus wir das Feuerwerk perfekt sehen konnten. Nach den Feuerwerken sind wir dann auch wieder zurück nach Snohomish. Die Fahrt hat nur 45 min gedauert, da wir recht schnell aus Seattle rausgekommen sind und damit den Verkehr umgangen hatten. Als ich zuhause war waren Barbara und Scott schon im Bett also bin ich auch ins Bettt gegangen und habe sehr gut geschlafen.

HAPPY NEW YEAR

24.1.09 08:58


Payton & Movie

Hey!

Von gestern auf heute habe ich bei Payton gepennt. Er ist erst zu mir gekommen um mit mir Bio zu lernen, aber wir haben nicht wirklich viel gemacht. Danach sind wir dann zu ihm gefahren, nachdem klar war, dass ich bei ihm schlafen darf. Dann haben wir meine Sachen abeliefert und er hat sich ebend schnell umgezogen.

Dann ging es los...erst einmal zu Burger King, wo ich schon ewig nicht mehr gewesen war. Einen Whopper und Fries mit Chocolat Shake. YUM! Nach dem Essen sind wir erst noch zu Bank of America gefahren, sodass ich mir Geld abheben konnte, Dann ging es endlich zum Kino. Wir haben uns für den neuen Will Smith Film entschieden: SEVEN POUNDS. Der Film war echt super.

Nach dem Film sind wir zurück zu Auto und sind durch die Gegend gefahren, während ich versucht habe irgendwelche Leute zu erreichen, die noch abhängen wollten aber nahc 15 min war uns das zu dumm. Also sind wir wieder umgedreht und zurück zu Paytons Haus. Auf dem Weg folgt uns ein Cop und nachdem Payton eine Kurve gemacht hatte, hat der Cop auch schon seine Lichter angemacht und wir mussen anhalten. Wir wussten nicht was falsch war und es hat bestimmt 10 min gedauert, bis der Cop aus dem Auto war. Dann hat er nach den Papieren und der License gefragt um zu checken ob Payton ein Record hat. Dann hat er mir noch Fragen gestellt und dann meinte er, dass Paytons Licenseplate Lights nicht an sind. Als der Cop weg war hat Payton mich erst mal angeguckt und meinte: Are there license plate lights? Wir beide haben uns erst mal weggehaun.

 Der Rest des Abends war eig ziemlich gechillt wir haben noch einen Film geguckt und noch etwas PS2 gezoggt. Am nächsten Morgen haben wir den Film beendet und noch mal gezoggt und dann hat mich Payton nach Hause gefahren.

Haunse

7.1.09 01:13


Christmas

Hey!

Christmas war super. Als alle da waren, d.h. die ganze Familie aus Californien und Oregon und die Cousine aus Columbien, sind wir am 24. Dez zum Nutcracker gefahren. Die Straßen waren schon sehr schlecht wegen dem ganzen Schnee aber es ging dann doch. Als das Ballett zu Ende war haben wir noch Fotos vor dem Nussknacker gemacht. Am Abend des 24. haben wir noch ein paar Geschenke ausgepackt, da Matt am 25. arbeiten musste. Für die, die es nicht wissen, in den USA werden die Geschenke am Morgen des 25. ausgepackt. Naja...am 25. haben wir dann die Geschenke ausgepackt und waren alle sehr glücklich. Danach sind wir mit der Columbianerin nach draußen in den Schnee und haben Schneemänner und eine Schneefrau gebaut. Wir sind natürlich auch auf schlitten den Hügel runter.

Am 26. sind wir, d.h. Matt, Kelly, die Familie aus Californien, die beiden 4. jährigen, die Columbianerin und ich, nach Seattle gefahren. Erst haben wir die Underground Tour gemacht, welche sehr interessent war. Nachdem wir das gemacht hatten sind wir zum Pikes Place Market gefahren, wie jedes Mal wenn die Familie aus Californien hier ist. Dort sind wir dann durch die Gegend gelaufen und Paola...die Cousine aus Columbien musste den Fisch fangen ....das war sehr genial. Sie hat ihn sogar gefangen. Als nächstes sind wir alle die Space Needle hoch gefahren und als wir oben waren wurde es langsam Nacht und man hat Downtown kompett im Dunkeln mit den ganzen Lichtern gesehn: traumhaft. Dann sind wir auch nach Hause.

Den Tag danach sind wir ins Kino gegangen um uns den Film The Story of Benjamin Button anzugucken. Der Film ist echt super gmachtt aber auch super traurig.

Jeden Abened haben wir auch KArten gespielt (o'dailey) und ich habe gewonnen...ich war sehr gut, obwohl ich es zum ersten Mal gespielt hat. Lässt sich wahrscheinlich nur mit German Power erklären.

Am Sonntag sind wir dann mit der Familie aus Californien brunchen gegangen! Das war an der Küste bei Edmonds. Es war delicious.

Das ist so ziemlich alles...naja...am Montag sind dann alle weg.

MERRY CHRISTMAS

4.1.09 21:52


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung